Shoecare

„Die Leidenschaft für ein Paar Schuhe kann nicht einfach mit dessen Einkauf enden“

Man erkennt den echten Schuhliebhaber nicht nur daran, wie er seine Schuhe wählt, sondern auch daran, wie er sie pflegt. Die Schuhpflege basiert sowohl auf dem Einsatz einiger unentbehrlicher Produkte (Schuhcreme, Schuhpolitur), als auch auf persönlichen Geheimtipps. Ein gepflegter Schuh erblüht mit jeder neuen Pflege neu, während ein schlecht behandelter und vernachlässigter Schuh seinen Stil in nur wenigen Monaten verliert. Die richtige Schuhpflege basiert auf einer Reihe einfacher aber effektiver Griffe.

  • Der Schuhspanner
    Der Schuhspanner ist eine Stütze, die es dem Schuh ermöglicht, seine Anfangs-achse wiederzufinden. Er verhindert, dass das Oberleder faltig wird und ersetzt den Modell-Leisten. Auf ihn zu verzichten bedeutet, dass der Schuh seine ursprüngliche Geometrie verliert. Die besten Schuhspanner sind aus Zedernholz : sie sollten nie lackiert gekauft werden, da das Holz durch die Lackierung nicht atmen kann und sich somit die Feuchtigkeit, die vom Schuhspanner nicht aufgesaugt werden kann, im Schuh staut.
  • Die Schuhpolitur
    Echte Schuhpolitur wird aus Bienenwachs hergestellt. Ihre Aufgabe ist es, das Leder weicher zu machen, zu imprägnieren und zum Glänzen zu bringen. Sie kann täglich benutzt werden.
  • Die Schuhcreme
    Sie darf nicht mit der Schuhpolitur verwechselt werden, da sie eine ganz andere Funktion hat und wie ein Reinigungsprodukt wirkt. Ihre Komponenten sind: Lanolin (Emulsion aus Wasser und Milch) und Terpentin. Sie enthält farbenreichere Pigmente als die Politur. Die Schuhcreme unterstreicht die Farbe des Schuhs und sollte verwendet werden, wenn diese matt geworden ist. Im Gegensatz zur Politur darf sie jedoch nicht zu oft verwendet werden (zirka alle drei Wochen einmal).
  • Der Auffrischer
    Es handelt sich hierbei um ein der Schuhcreme sehr ähnliches Produkt, das außerdem jedoch noch Nerz-Öl enthält. Der Auffrischer ist geeignet für rustikales Schuhwerk. Das Leder erhält damit eine größere Fettmenge als mit der Schuhreme. Für Schuhe aus Velours- oder Wildleder sollte ein spezieller Auffrischer verwendet werden.
  • Die Seife
    Da die Seife Glycerin enthält, sollte ein zu häufiger Gebrauch des Produkts vermieden werden, da sonst der Schuh seine Farbe verliert. Die Seife darf nur für bestimmte Schuharten benutzt werden, wie Fussball- oder Bergschuhe.
  • Wie die Sohlen getrocknet werden Um die Sohlen zu trocknen, werden die Schuhe seitlich hingelegt. Bleiben sie hingegen gerade mit der Sohle nach unten stehen, kann die Sohle nicht atmen. Feuchte Schuhe sollten nie unter einer künstlichen Wärmequelle getrocknet werden. Es ist wichtig, die Schuhe jeden Tag zu wechseln. Auch die besten Schuhhersteller können nämlich nichts gegen einen vorzeitigen Verschleiß der Schuhe tun, wenn diese nicht die Zeit zum Trocknen haben. Das Leder wird weich, schlaff und verliert seine Form.

Sehr geehrter Kunde,
unser Unternehmen wird für die Sommerferien von 5 bis 27 August geschlossen.

 

Alle Bestellungen, die von 4 bis 27 August empfangen werden, als 28 verarbeitet werden.